Sie möchten Energie sparen? Wir möchten Ihnen dabei helfen.

Checken Sie hier ihren Energieverbrauch und erhalten Sie wertvolle Energiespartipps von CO2online

online-checks

Dringender Aufruf des Mietervereins Gelsenkirchen!

Die MIETSPIEGELkommission in Gelsenkirchen hat beschlossen, den immer noch aktuellen MIETSPIEGEL der Stadt von 2019 zu prüfen und anzupassen. Helfen Sie mit: Nehmen Sie an der Fragebogenaktion teil und helfen, die Mieten erträglich und bezahlbar zu halten! Den Link zum Fragenbogen finden Sie im folgenden Text:

Klicken Sie hier: Fragenbogen

Der Mietspiegel ist das offizielle Instrument, um die normale, durchschnittliche, ortsübliche Miete in einer Gemeinde zu bestimmen. Er wird von einem Gremium bearbeitet. Zu den Teilnehmern zählen der Mieterverein, zwei Haus- und Grundbesitzervereine sowie die Arbeitsgemeinschaft der Wohnungsunternehmen. Allein schon aus dem Kreise der Teilnehmer kann entnommen werden, dass die Mietervertreter jedenfalls nicht die Mehrheit bilden. Zu groß ist die Übermacht der Vermieterseite. 
Daher ist sehr wichtig, dass sich möglichst viele Mieter in Gelsenkirchen – das müssen nicht nur die Mitglieder des Mietervereins sein – an dem Fragebogen beteiligen. 
Die Kommission hat nunmehr einen Fragebogen entwickelt, mit welchem die wertbestimmenden Einzelheiten der Wohnung (z.B. Größe, Zimmerzahl, Ausstattung – Bad, Heizung, Isolierglasfenster, Lage, - …… ), insbesondere die Netto-/Kaltmiete abgefragt werden. Die gesammelten Werte werden dann kategorisiert. Hieraus wird dann der neue Mietspiegel 2022 entstehen.
Ernst Georg Tiefenbacher, der Vorsitzende des Vereins, hat große Sorgen, dass die neuen Mieten ab 2022 explodieren, stark in die Höhe schießen – zu Lasten der Mieter. Er und seine Kollegen /Kolleginnen in der Rechtsberatung haben nämlich festgestellt, dass die großen Wohnungsunternehmen seit einiger Zeit die Mieten in die Höhe wuchten. 

FAZIT: 

Alle Mieter der Stadt müssen daran mitwirken, auch zukünftig die Mieten in Gelsenkirchen auf einem niedrigen, sozial verträglichen Niveau zu halten. Keinesfalls dürfen die Mieten in eine Höhe explodieren, die weite Kreise der Bevölkerung nicht mehr bezahlen können. 
Erforderlich ist daher, dass möglichst alle Mieter an der Befragung teilnehmen und ihre aktuellen Werte eintragen. 

AUFRUF!!!!!!

Nehmen Sie an der Fragebogenaktion teil und helfen, die Mieten erträglich und bezahlbar zu halten! Ermuntern Sie Ihre Freunde und Nachbarn, ebenfalls teilzunehmen.

Sie können den Fragenbogen ausfüllen, abspeichern und uns per Email info@dmb-ge.de senden oder Sie drucken ihn aus und geben in den jeweiligen Geschäftsstellen ab! 

Helfen Sie allen Mieterinnen und Mietern der Stadt!


Der Vorstand dankt Ihnen.
 

Haben Sie Fragen zu Ihrem Mietverhältnis oder Ärger mit Ihrem Vermieter?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Geschäftsstelle Gelsenkirchen

 

Gabelsbergerstr. 9
45879 Gelsenkirchen

Telefon: 0209/ 249 18
Fax:       0209/ 14 69 49
Email

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Montag - Donnerstag
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Dienstag
14.00 Uhr - 18.30 Uhr

 


Geschäftsstelle Gelsenkirchen-Buer

Ophofstr. 3
45894 Gelsenkirchen

Telefon:  0209/   37 54 77
Fax:           0209/ 933 22 78
Email

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Montag - Donnerstag
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag
17.00 Uhr - 19.00 Uhr